Emotional and physical healing to set yourself free

Ungesunde Beziehungsmuster Überwinden

Ungesunde Beziehungsmuster überwinden: Die wahre Geschichte zweier Menschen, die nach zahllosen dysfunktionalen Beziehungen schon alle Hoffnungen auf den wahren Lebenspartner aufgegeben hatten und sich schließlich mithilfe der Journey Methode auf eine beständige Beziehung miteinander einlassen konnten.

Als Claire und Arnold Timmermann sich vor 13 Jahren zum ersten Mal begegneten, ahnten sie nicht, dass dies der Beginn ihres gemeinsamen Lebens sein würde.

Arnold and Claire broke the pattern of unhealthy relationshipsNach vielen ungesunden Beziehungen, hatten sich beide geschworen, sich auf niemand anderen mehr einzulassen, als auf den perfekten Partner. Auch wussten beide, dass nach dem Verlieben und der glücklichen Hochzeit nicht immer alles wie im Märchen verlaufen würde.

„Ich habe viele Jahre damit verbracht, meine Themen rund um das Thema Partnerschaft zu lösen. Irgendwie habe ich es immer wieder geschafft, mir ungesunde Beziehungen zu erschaffen, die sich nicht richtig anfühlten“, so Claire, Seminarleiterin für The Journey in Spanien.

„Ich musste immer in irgendeiner Beziehung sein, selbst mit Frauen, wenn ich zu viel mit Männern zusammen gewesen war oder einfach nur eine Beziehung wollte“, sagt Claire über ihre Beziehungsmuster.

Claire verwendete die Journey Methode

Claire verwendete die Journey Methode, um ihre Wunden aus der Vergangenheit zu heilen und um die ursächliche Wurzel ihrer Gefühle der Wertlosigkeit und des nicht gut genug zu seins, zu finden – Muster, die sie ungesunde Beziehungen eingehen und in ihnen verweilen ließ.

2002 erlebte Claire einen bedeutenden Journey Prozess, der sie an die Wurzeln dieses Musters gelangen und es vollständig auflösen ließ. Und zum allerersten Mal in ihrem Leben zog sie keine neue Beziehung mehr an. „Es war, als wenn mein Beziehungs-Magnet – auch für ungesunde Partnerschaften – ausgeschaltet war!“, und, „ich vereinbarte mit mir, dass ich mich auf nichts mehr einlassen würde, das nicht meinem höchsten und besten Wohl diente.“

Ich musste immer in irgendeiner Beziehung sein, selbst mit Frauen, wenn ich zu viel mit Männern zusammen gewesen war

Nach zwei Jahren fortwährender Arbeit an ihren Beziehungsthemen mithilfe der Journey Methode und weiterhin ohne Partnerschaft, organisierte sie die Logistik eines Manifest Abundance Retreats der Journey. Drei Namen auf der Teilnehmerliste sprangen ihr als potentielle „Freier“ entgegen!

„Nur einer der drei kam zum Seminar. Ich erinnere mich an den Moment, als wir zum Seminarhaus einbogen und ich Arnold an einem kleinen Weiher sitzen sah. Mein ganzer Körper fing GEWALTIG an zu flattern. Ich tat mein Bestes, um das Seminar an diesem Wochenende zu organisieren, während ich mir der Funken zwischen uns sehr bewusst war“, erinnert sich Claire.

Ruhelose Suche nach der wahren Liebe

Ähnlich wie Claire hatte Arnold unzählige Beziehungen hinter sich, die in einer Sackgasse geendet hatten. „Meine Beziehungsthemen haben mich zur Journey gebracht“, sagt Arnold. „Ich habe nach der einzigen wahren Liebe gesucht und fühlte mich wie im Hamsterrad, immer im Kreis herum, jedoch ohne weiter zu kommen. Von einer Beziehung in die nächste, immer in dem Glauben, dass dieses die Eine sei.“

„Meine Beziehungen dauerten von zwei Jahren bis zu zwei Tagen und ich war in dieser Zeit mit vielen Frauen zusammen“, beschreibt Arnold seine früheren Beziehungsmuster.
No sign of an unhealthy relationship from Arnold`s and Claire`s faces

Schließlich war er überzeugt, die richtige gefunden zu haben und bereit, sich an sie zu binden. Er erinnert sich: „Sie hat mit mir Schluss gemacht, am Telefon, nur eine Woche, nachdem sie mich gefragt hatte, ob ich zu ihr und ihrem 4-jährigen Sohn ziehen will. Bis heute weiß ich nicht, warum sie sich von mir getrennt hat, denn sie hat nie wieder ein Wort mit mir gesprochen.“

„Es hat mich fast umgehauen. Wochenlang hatte ich schlaflose Nächte, Wellen starker Emotionen und Erinnerungen an unsere gemeinsame Zeit und alle meine vorherigen gescheiterten Beziehungen. Eine Woche später telefonierte ich mit meiner Mutter. Sie erzählte mir von der Journey und dass diese mir vielleicht helfen könne. Außerdem schickte sie mir das Buch ‚The Journey‘ zu. Ich las es sofort durch und rief wieder meine Mutter an um sie zu fragen, wann Brandon nach Holland kommen würde. Sie sagte, in zwei Wochen!“, erinnert sich Arnold an seine ersten Schritte, ungesunde Beziehungsmuster loszulassen.

„Während meines Practitioner Programms“, berichtet Arnold, „hatte ich einen Flirt mit einer Frau aus Schweden, doch ein Teil von mir hatte bereits den Glauben an gesunde, funktionierende Beziehungen. Außerdem erkannte ich, dass dieser Flirt von meinen ungesunden Beziehungsmustern angetrieben wurde, und so beendete ich ihn. Und ich sprach ein riesiges Gebet an das Universum aus, wortwörtlich neben meinem Bett kniend, mit gefalteten Händen. Es war das allererste Mal, dass ich auf diese Weise betete, da ich nicht religiös erzogen worden war.“

„Und ich hörte mich selbst sagen: ‚Wenn es mir bestimmt sein sollte von jetzt an zölibatär zu leben, bin ich damit einverstanden und ich bitte um ein Zeichen. Und wenn es mir bestimmt sein sollte, in einer Beziehung zu leben, lass es eine Partnerschaft sein, die aus der Wahrheit geboren ist.‘“ In diesem Moment änderte sich alles. „Während ich diesen letzten Satz aussprach, kamen mir die wichtigsten Frauen aus meinem Leben in den Sinn. Sofort wusste ich um ihre Qualitäten und dass ich sie liebte“, sagt Arnold. „Es gab mir die Klarheit, exakt die Frau in meinem Leben zu manifestieren, die ich mir wünschte“.

Einen Lebenspartner manifestieren

Für die nächsten fünf Monate hatte Arnold kein Interesse, eine neue Beziehung zu finden, doch das änderte sich ganz unerwartet, als er gebeten wurde, als Trainer auf das Manifest Abundance Retreat zu kommen, und er seiner zukünftigen Frau Claire begegnete. „Als Claire ankam, setzte mein Herz für einen Schlag aus. Ich mahnte mich zur Zurückhaltung. ‚Das kann nicht funktionieren, weil sie für die Journey arbeitet, weil sie in einem anderen Land lebt, weil sie wegen ihre Jobs ständig auf Reisen ist, weil, weil, weil, …Ich hörte alle diese Gendanken in meinem Kopf, warum es nicht gut sei oder nicht funktionieren würde.

Sechs Monate zuvor, auf Arnolds erstem Manifest Abundance Retreat als Teilnehmer, hatte Claire ein Gebet um einen Lebenspartner ausgesprochen. „Als ich ihre Vision von damals las, war ich überwältigt, wie detailliert ihre seitenlange Beschreibung zu 99% auf mich zutraf. Nur dass ich graue Augen habe, statt der blauen, die sie sich gewünscht hatte und dass sie sich (soweit ich mich entsinne) einen reichen Mann wünschte“, erinnert sich Arnold.

„Nach dem Retreat fuhr ich mit Claire nach Wales und im Auto begann ich eine Unterhaltung über eine mögliche Beziehung zwischen uns. Drei Monate später, nachdem ich meinen Job gekündigt, mein wunderbares Apartment aufgegeben und insgesamt nur drei Wochen mit Claire verbracht hatte, zog ich nach Wales und bei ihr ein“, beschreibt Arnold den Beginn ihrer gemeinsamen Zeit als Lebenspartner.

„Die folgenden Monate waren ein Feuerwerk!“, fügt Claire hinzu. „Meine ‚Vorstellungen‘ eines perfekten Mannes brachten mich in ein Vor- und Zurück und unser beider Ego-Dynamiken spielten sich voll aus! Glücklicherweise hatten wir beide uns zualleroberst der Wahrheit, und dem Lösen unserer eigenen Themen verpflichtet. Das schuf ein riesiges Liebesband zwischen uns und wurde die Grundlage unserer Beziehung – bis heute“, erzählt Claire. „Wir verpflichteten uns nicht der Beziehung. Stattdessen erfüllen wir unsere Heiratsversprechen, uns zu ehren und uns gegenseitig zu erlauben, dem Ruf unserer Herzen zu folgen.“

Speichern meiner Ehe mit der Reise

Geschäftsfrau und Geschäftsführer der Reise, Gaby Burt hatte nur sehr wenige ungesunde Beziehungen, doch fand sich am Rande der Scheidung.

Gaby found herself on the edge of divorce“Mit Mitte Dreißig war ich äußerlich auf dem Höhepunkt des Erfolgs. Unser Geschäft hatten wir gerade verkauft. Mit dem Geld auf dem Konto, alle Kredite getilgt, die Steuern beglichen – schien alles perfekt. Champagner floss, alles feierte – aber ich versank in einer tiefen, dunklen Depression.”

“Ich war so tief von meinen wahren Gefühlen abgetrennt, dass ich gar nichts mehr fühlte. Meine Ehe war ernsthaft in Gefahr. Vom Kopf her wusste ich, dass ich meinen Mann liebte, aber ich konnte es nicht mehr fühlen. Es war, als wäre etwas tot in mir. Der Funke war erloschen, und mit ihm gingen auch die Intimität, das Lachen, die Freude und das Glück.”

“Und es war nicht nur die Ehe: Ich fühlte mich von allem getrennt, als wenn die ganze Welt grau und bedeutungslos geworden war. Oje, ich Arme, oder? Ich weiß, das ist nicht das schlimmste Problem auf der Welt, das man haben kann, aber es berührte jeden Bereich meines Lebens. Ich bekam auch keine ernsthaften gesundheitlichen Schwierigkeiten durch dieses Unglücklichsein, wusste aber, dass mein ganzes Leben auseinanderzubrechen drohte und hatte keinen Schimmer, wie ich das aufhalten konnte.”

Ähnlich wie bei Claire und Arnold begannen die Dinge nachdem sie The Journey fand, besser zu werden: ” Es war unbeschreiblich, meine ganzes Leben veränderte sich, als ob ich eine Zweite Chance bekommen hatte wieder zu Leben. Ich schälte Schritt für Schritt die Ebenen der Verschlossenheit ab und entdeckte die Emotionen, die ich vorher nie erfahren wollte und ich begann zu heilen. Und nicht nur meine Gesundheit und mein allgemeines Wohlbefinden verbesserte sich, meine Ehe wurde buchstäblich gerettet.” So drückt Gaby Ihre große Dankbarkeit darüber The Journey gefunden zu haben aus. Sie verliebten sich wieder, eine perfekte Beziehung startete.She fell in love again - a perfect relationship started

“Ich verband mich mit meinem Mann auf einer viel tieferen Ebene als zuvor. Es war als ob wir uns wieder verliebt hatten und dies blieb auch so. Wir haben nie zurück geschaut, nicht einmal,” bestätigt Gaby, die nun seit 34 Jahren verheiratet ist.

Heilung beginnt in dir

Die Beziehungen, die wir zu unseren Nahestehenden haben reflektieren unsere eigene innere Welt. Wenn du dich danach sehnst deine romantischen Beziehungen zu verbessern, dann beginnt du zuerst mit dir selbst.

Oft sehnen wir uns nach einer alles umarmenden Liebe, doch irrtümlicherweise entstehen Süchte, Verlangen, Besessenheit, darauf zu warten wieder von einem andere gefixt zu werden, auch wenn wir tief in uns wissen, dass dies nie ausreichen wird, uns nie ganz sein lassen wird.

Sehr oft, wenn wir all unseren Fokus nach außen richten und uns eher in die Liebe einer anderer Person stürzen, als in die Verbindung zu gehen nach der wir uns sehnen, dann fühlen wir uns getrennt, allein, verlassen und suchen nach einem anderen dort draußen, um die Leere in uns zu füllen.

Nur wenn du bereit bist loszulassen, wenn du erkennst, dass niemand anders dich erfüllen kann. Wenn wir uns zu einer weiteren nicht-persönlichen Liebe öffnen, kann eine wahre Erfahrung von Liebe geschehen.

Einfacher gesagt als getan! Die Veränderung beginnt in uns. Durch die Journey Arbeit kannst du die Anhaftung Liebe im außen zu suchen loslassen und kannst ein wahre, anhaltende, alles durchdringende Liebe in allen Bereichen deines Lebens zulassen.

Zum ersten Mal, präsentieren Brandon Bays und Kevin Billett ein 3-Tagesseminar für Beziehungen. Komme alleine oder mit einem Partner und tauche wirklich ein und entdecke was dich davon zurückhält eine gesunde Beziehung voller Liebe und Leichtigkeit zu erschaffen. Du wirst erfahren wie du dir selbst vertrauen kannst, dich einer tieferen Ebene von Liebe öffnest und alle Blockaden loslässt die dich davon abhalten deinen Freude wahrer Intimität zum Ausdruck zu bringen.

Es wird Zeit deine Beziehungen auf eine neue Ebene zu bringen.

<< KLICKE HIER UM MEHR ÜBER DAS BEZIEHUNGSSEMINAR ZU ERFAHREN

Häufig gestellte Fragen und Antworten über ungesunde Beziehungen:

Ich habe ein Muster mich immer wieder auf missbräuchliche Beziehungen einzulassen, wie kann ich das stoppen?

Frage dich selbst, wie missbrauche ich mich selbst in meinem Leben, meinem Beruf, Gesundheit, in meinem Aussehen, meinem Gewicht, meinen Finanzen, mit Familie und Freunden. Was gibt mir dieses Spiel? Unserer äußere Welt ist die Reflektion unserer inneren Welt. Du musst die Aufmerksamkeit nach innen lenken und dir wirklich anschauen wie du dich selbst und andere missbraucht hast. So kannst du stoppen es im außen anzuziehen.

Wenn ich mich verliebe beginne ich zu klammern und verhalte mich wie fast besessen gegenüber dieser Person. Wie kann ich dieses ungesunde Verhalten, das meine Beziehungen bestimmt, stoppen?

Frage dich selbst:

  • Was bring mich dazu zu klammern? Sei vollkommen ehrlich.
  • Wie fühlst du dich damit?
  • Fühlst du dich selbst auch so?
  • Was gibt es mir in einer Beziehung mit dieser Person zu sein? Sei ehrlich.
  • Was müsste ich fühlen, wenn dies durch diese Person nicht zur Verfügung stände?
  • Dann frage dich ist dies schon in mir vorhanden?
  • Was oder wer hält mich davon ab vollständigen Zugang dazu zu haben?
  • Wie fühle ich mich wirklich mit mir oder der anderen Person?

Ich habe Angst mich wirklich im Leben zu verpflichten, wie kann ich mir selbst helfen?

  • Frage dich selbst, vor was renne ich davon? Vor was verstecke ich mich?
  • Vor was habe ich Angst mich in mir zu verpflichten?
  • Was bedeutet Verpflichtung für mich? Spreche laut aus was sich zeigt.
  • Wenn wir von etwas in uns Angst haben oder flüchten, wie können wir uns dann vollständig für etwas außerhalb von uns verpflichten?
  • Stelle dir vor du müsstest dich für etwas oder jemanden verpflichten und es gäbe keine andere Möglichkeit als dies zu tun. Frage dich selbst ganz aufrichtig, wie fühlst du dich damit? Dann tauche in das hinein, nutze es um dich wirklich zu öffnen und zu entdecken, was dieses Verhalten antreibt.

<< KLICKE HIER UM MEHR ÜBER DAS BEZIEHUNGSSEMINAR ZU ERFAHREN

Add your comment

Logged in as . Log out »